„Startschuss“ für Friedrichroda und Tambach-Dietharz

An diesem Dienstagabend fand ein gemeinsamer Informationsabend zur bevorstehenden Kirchensanierung und Gemeindefusion für die Gemeinden Friedrichroda und Tambach-Dietharz statt.

Die Ferienzeit in Thüringen ist zu Ende, da blicken die Geschwister der Gemeinden Friedrichroda und Tambach-Dietharz in die Zukunft. Fast 60 Geschwister haben sich die Zeit für diesen spannenden Abend genommen. Auch Bischof Ralph Wittich, Bezirksevangelist Ralf Wilhelmi (Bauleitung Thüringen), Priester Jan Weyh (Bauplanungsbüro), sowie die Bezirksältesten Dietmar Voigt und Ralf Schneider sind der Einladung des Vorstehers der beiden Gemeinden gefolgt.

Als besondere Schwerpunkte des gemeinsamen Gemeindeabends standen die von den Geschwistern gewünschte bevorstehende Gemeindefusion und die Sanierung und Modernisierung des Kirchengebäudes in Friedrichroda.

Bevor es jedoch hierzu kommen konnte, brachten viele Geschwister ihre Wünsche und Ideen für die gemeinsam gestellten Projekte aktiv ein. Die erarbeiteten Vorschläge und Ergebnisse wurden im Wesentlichen berücksichtigt und in das Sanierungs- und Modernisierungskonzept eingearbeitet. Auch die durch die Geschwister eingebrachten Ideen, mit den wichtigen, in die Zukunft gerichteten Vorschlägen für beide Gemeinden, wurden durch die Kirchenleitung gern berücksichtigt.

Bischof Ralph Wittich ging in seinem Vortrag auf die zukünftige Entwicklung beider Gemeinden und die Fusion der Gemeinden nach der Fertigstellung der Baumaßnahmen ein. Bezirksevangelist Ralf Wilhelmi sprach über die außerordentlichen finanziellen Möglichkeiten durch das aufgelegte Förderprogramm. Hier wird die enge Kooperation zwischen den Gebietskirchen in Europa und die gegenseitige Solidarität untereinander in den kommenden Jahren unter Beweis gestellt.

Priester Jan Weyh, an diesem Abend Vertreter des Bauplanungsbüros, erläuterte die mit viel Spannung erwarteten geplanten Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen, sowie den zeitlichen Rahmen dazu. Der Baubeginn steht nun fest. Ab 1. Januar 2016 werden die Geschwister gemeinsam bis zur Fertigstellung der Kirchensanierung die Gottesdienste in Tambach-Dietharz besuchen. Danach beziehen beide Gemeinden das neu sanierte Kirchengebäude.

Im Anschluss standen Bischof Wittich, Bezirksevangelist Wilhelmi, Priester Weyh und der Vorsteher in einer offenen und ungezwungenen Atmosphäre den Geschwistern für individuelle Fragen zur Verfügung.

R.M./ F.S./ L.B.

Anmerkung:
Der ursprüngliche Bericht wurde korrigiert. Aufgrund eines Informationsfehlers innerhalb der Bauabteilung war die Baumaßnahme Friedrichroda missverständlich als genehmigtes Förderprojekt dargestellt worden.
Durch die Förderung, die Baumaßnahmen in Mitteldeutschland zugutekommt, wird es allerdings erst möglich, auch die Planungen für Friedrichroda zu verwirklichen. Als Einzelprojekt wurde Friedrichroda
jedoch der Förderkommission nicht vorgestellt. Allerdings sind auch hier, wie grundsätzlich bei baulichen Aufwendungen, die Förderbedingungen einzuhalten. Bischof Hiddessen (Leiter Bauabteilung Mitteldeutschland) bedauert sehr, dass hier Irritationen entstanden sind und bittet dafür um Entschuldigung.